Republik Österreich - Parlament Republik Österreich - Parlament
DemokratieWEBstatt.at
  • Geld für den Staat

Das Steuersystem in Österreich

Damit das tägliche Leben in unserem Land gut funktioniert, muss der Staat Österreich viel Geld bezahlen. Straßen, Schulen und Kindergärten, Krankenhäuser, Gerichte, Ämter und Behörden wie zum Beispiel die Polizei, Bibliotheken und Museen, Sportanlagen, Müllentsorgung – all diese und noch viele weitere Dinge werden zu einem großen Teil vom österreichischen Staat finanziert.

Woher kommt das Geld?

Jeder, der in Österreich lebt, muss einen Beitrag leisten und Steuern bezahlen, selbst dann, wenn er bestimmte Leistungen gar nicht in Anspruch nimmt. Wer niemals krank ist, zahlt dennoch Steuern, die für öffentliche Krankenhäuser verwendet werden. Wer kein Auto hat, hilft mit seinen Steuern dennoch beim Straßenbau. Das Steuergeld wird über den Staat umverteilt und kommt allen Menschen im Land zugute, etwa für Ausbildung, Beihilfen oder das Gesundheitssystem.

Welche Steuern gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Steuern. Wichtige Steuern in Österreich sind:

  • Lohnsteuer oder Einkommenssteuer
    Wer arbeitet und Geld verdient, bezahlt einen bestimmten Anteil dieses Geldes als Lohn- oder Einkommenssteuer an den Staat. Dieses Geld wird direkt vom Einkommen abgezogen. Wie viel man bezahlen muss, hängt davon ab, wie viel man verdient: Je mehr man verdient, desto mehr Steuern zahlt man. Dabei steigt die Einkommenssteuer schrittweise an. Dies nennt man Steuerprogression.
  • Mehrwertsteuer
    Wer etwas kauft, egal ob ein Produkt oder eine Dienstleistung, bezahlt Steuern. Ein Teil des Geldes geht als Steuer an den österreichischen Staat. Dieser Teil ist schon im Gesamtpreis mitberechnet und muss auf der Rechnung an der Kasse angegeben sein. Da sieht man die Abkürzung „MwSt“. Grundsätzlich beträgt die Mehrwertsteuer 20% vom Kaufpreis, bei Miete, Lebensmitteln, Büchern und Zeitschriften und einigen anderen Ausnahmen werden 10% berechnet.
    Außerdem gibt es noch Körperschaftssteuer, Kapitalertragssteuer, Immobilienertragssteuer, Grundsteuer, Grunderwerbssteuer, Tabaksteuer, Mineralölsteuer, Alkoholsteuer, Hundesteuer und noch andere mehr.

Steuergerechtigkeit

Steuern sollen auch helfen, die sozialen Unterschiede in einer Gesellschaft auszugleichen. Wer mehr Geld hat, soll auch mehr Steuern bezahlen. Über Steuergerechtigkeit wird viel diskutiert und nicht alle sind mit der aktuellen Situation zufrieden. Viele Menschen sind der Meinung, auch große Erbschaften und privates Vermögen sollen besteuert werden. Sie denken außerdem, für Unternehmen und Großverdiener bieten die Steuergesetze zu viele Schlupflöcher, das sind Möglichkeiten, wie man weniger Steuern zahlt, als im Gesetz vorgeschrieben ist.

Information

Steuerhinterziehung ist verboten!

Nicht alle Menschen zahlen so viele Steuern, wie sie sollten. Einige finden, dass sie zu viel an den Staat abgeben müssen. Sie wollen ihr Geld lieber für sich behalten und versuchen, einen Teil ihres Einkommens vor dem Staat zu verstecken. Das nennt man Steuerhinterziehung. Wer Geld vor dem Staat versteckt, um weniger Steuern bezahlen zu müssen, macht sich strafbar!

Wörter, Wörter, Wörter

  • die Steuer
  • die Gebühr
  • der Beitrag
  • die Leistung
  • das Einkommen
  • der Lohn
  • das Gehalt
  • die Abgabe
  • die Gerechtigkeit
  • das Erbe
  • die Erbschaft
  • das Vermögen
  • die Beihilfe
  • bezahlen
  • finanzieren
  • beitragen
  • verdienen
  • einkaufen
  • erben
  • behalten
  • besteuern
  • umverteilen
  • alltäglich
  • strafbar
  • schrittweise
  • verboten
  • zufrieden

https://www.demokratiewebstatt.at/angekommen-demokratie-und-sprache-ueben/geld-fuer-den-staat/
gedruckt am: Dienstag, 10. Dezember 2019