DemokratieWEBstatt.at

Das neue Parlamentsgebäude

Einige Gründe, warum das Parlamentsgebäude umgebaut und saniert wird, haben wir bereits in Kapitel 2 beschrieben. Aber was wird sich an den Räumlichkeiten des Parlamentsgebäudes verändern? Einen ersten Eindruck davon bekommst du hier

Generell wird bei allen baulichen Erneuerungen darauf geachtet, dass sie zum bisherigen Baustil des Parlamentsgebäudes passen. Die Architektur des Parlaments soll beibehalten werden. 

Wenn man zukünftig das Parlamentsgebäude betritt, gelangt man ins neue BesucherInnenzentrum (Bilder 1-2). Es bildet den Startpunkt für einen Parlamentsbesuch. Von hier aus erreicht man alle öffentlich zugänglichen Bereiche. Ebenfalls vom BesucherInnenzentrum aus erreicht man die zwei neuen Ausschusslokale, die unterhalb der Plenarsäle liegen (Bilder 3-4).

Über zwei Treppenhäuser erreichen die BesucherInnen eine Aussichtsterrasse (Bild 5) und Veranstaltungsräume (Bild 6). Hier beginnt ein Rundgang, der zum Restaurant (Bild 7) führt und von dem man durch eine Glasfassade auch auf den Nationalratssitzungssaal hinunterblicken kann. (Bild 8)

Auch im Nationalratssitzungssaal selbst wird sich einiges verändern: Die Sitzplätze der Abgeordneten werden heutigen Bedürfnissen angepasst, ebenso wird der Saal barrierefrei gestaltet (Bild 9). Durch das Entfernen der Lichtzwischendecke kann man zukünftig vom Sitzungssaal zum Himmel blicken. (Bild 10) Ebenso soll es eine BesucherInnengalerie geben, die barrierefrei eingerichtet wird. (Bild 11)

https://www.demokratiewebstatt.at/parlament/sanierung-des-parlamentsgebaeudes/das-neue-parlamentsgebaeude/
gedruckt am: Montag, 23. Oktober 2017