Republik Österreich - Parlament Republik Österreich - Parlament
DemokratieWEBstatt.at

Wer arbeitet wo im Parlament?

EU und Internationaler Dienst

Das ist Brigitte Brenner. Sie arbeitet seit 2009 im Parlament und ist Leiterin des EU- und Internationalen Dienstes.

Muss man mehrere Sprachen sprechen, um beim EU- und Internationalen Dienst arbeiten zu können?

Ja, jeder unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter spricht mehrere Sprachen. Wir haben gezählt: insgesamt können wir im EU-und internationalen Dienst mehr als 20 Sprachen – Englisch, Französisch, Ungarisch, Spanisch, Albanisch, Niederländisch usw.

Arbeiten Sie mit dem Europäischen Parlament und anderen nationalen Parlamenten zusammen?

Wir arbeiten viel mit dem Europäischen Parlament zusammen – jetzt, da wir den Vorsitz in der EU haben, ist das noch intensiver geworden als zuvor. Aber auch die anderen Parlamente kennen wir alle sehr gut. So haben wir sogar eine Zusammenarbeit mit einem Parlament Afrikas, nämlich jenem in Sambia.

Wie viele internationale Gäste begrüßen Sie jedes Jahr im Parlament?

Wir haben in den Monaten, in denen das Parlament tagt, insgesamt rund 280 internationale Termine. Ungefähr die Hälfte davon sind österreichische Parlamentsdelegationen die ins Ausland fahren, die anderen Besucher kommen zu uns. Eine genaue Zählung der Personen haben wir nicht gemacht, aber vermutlich werden es rund 10 Personen pro Besuch sein.

Wie werden im Parlament die Staatsbesuche organisiert und betreut?

Wir haben eine Organisationsabteilung im EU-und Internationalen Dienst, die die Staatsbesuche im Parlament organisiert. Dafür wird ein schöner roter Teppich für den hohen Gast gelegt, das Zimmer der Besprechung wird schön hergerichtet und die Gäste werden am Eingang abgeholt und zum/zur Präsidenten/Präsidentin gebracht. Unser Parlamentspräsident bekommt dazu von unserer inhaltlich zuständigen internationalen Abteilung Gesprächsunterlagen für alle internationalen Termine.

Welche Begegnung ist Ihnen besonders in Erinnerung geblieben?

Ganz besonders ist es, UNO-Generalsekretäre begrüßen zu dürfen. UN-Generalsekretär Kofi Annan war genauso zu Gast im österreichischen Parlament wie sein Nachfolger, der Süd-Koreaner Ban Ki-Moon. Den jetzigen UN-Generalsekretär Antonio Gutierrez kennen wir auch gut, er war in anderen Funktionen bereits öfter bei uns im Haus. Wir freuen uns schon, wenn er auch als UN-Generalsekretär wieder kommt.

Welche internationale Persönlichkeit würden Sie gerne im Parlament begrüßen?

Ich glaube, dass die afghanische Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai eine ganz tolle, mutige Persönlichkeit ist. Sie hat sich in ihrem Heimatland Afghanistan dafür eingesetzt, das Mädchen die Schule besuchen dürfen und wurde deswegen mit dem Tode bedroht. Das wäre ein Termin, der sicher auch für Kinder und Jugendliche in Österreich interessant wäre. Übrigens können solche und andere Termine auch über den Livestream verfolgt werden.

zurück zur Übersicht

https://www.demokratiewebstatt.at/parlament/wer-arbeitet-wo-im-parlament/
gedruckt am: Mittwoch, 11. Dezember 2019