DemokratieWEBstatt.at

Soziale Netzwerke

FreundInnen treffen, sich mit anderen über Wichtiges und Unwichtiges unterhalten, Rat und Unterstützung holen, gemeinsam spielen … das alles kannst du in Sozialen Netzwerken.

Sozial“ bedeutet gemeinschaftlich. Und ein „Netzwerk“ ist etwas, was verbindet. Bei Sozialen Netzwerken geht es um Menschen, die miteinander in Kontakt sind, einander treffen und sich gegenseitig unterstützen. Das gab es auch schon lange vor dem Internet!

Früher passierte das vor allem „in echt“, z.B. im Familien- und Bekanntenkreis oder in Vereinen. 

Heutzutage meint man mit dem Begriff „Soziale Netzwerke“ meist Treffpunkte für Gemeinschaften (engl. Communitys) im Internet. Plattformen, Foren und Chats, Soziale Medien wie Facebook sind solche Soziale Netzwerke. Auch Foto- und Video-Communitys wie Flickr, Instagram, Pinterest und YouTube, aber auch Twitter zählen im weiteren Sinn dazu.

Sie machen es möglich, dass du die Welt wissen lassen kannst, was du gerade denkst und machst – sogar Menschen, die „am anderen Ende der Welt“ sind und die du vielleicht niemals in der „Wirklichkeit“ kennenlernen wirst!

Das weltweit größte und bekannteste Soziale Netzwerk ist Facebook. Es gibt auch Soziale Netzwerke extra für Kinder! Manche Soziale Netzwerke haben sich außerdem auf ein Thema spezialisiert, etwa auf den beruflichen Austausch (z.B. Xing, LinkedIn).

Wie in Österreich die Sozialen Netzwerke genutzt werden, kannst du hier sehen:

https://www.demokratiewebstatt.at/thema/thema-being-digital-und-neue-medien/treffpunkt-internet-web-20-und-social-media/soziale-netzwerke/
gedruckt am: Samstag, 16. Dezember 2017