DemokratieWEBstatt.at

Zwischen Flucht und Migration

Warum verlassen Menschen ihre Heimat?

Die Gründe dafür können sehr verschieden sein: Menschen fliehen, weil Krieg herrscht, weil sie zu wenig zum Essen oder Trinken haben oder weil sie aus verschiedensten Gründen verfolgt werden. Auch Naturkatastrophen zwingen Menschen oftmals dazu, ihre Heimat zu verlassen. Andere Motive für Menschen, in ein anderes Land auszuwandern, sind die Suche nach Familienangehörigen oder Arbeit.

Anhand der Gründe, warum Menschen ihre Heimat verlassen, kann man grob zwischen Flüchtlingen und MigrantInnen unterscheiden.

Als Flüchtlinge bezeichnet man Menschen, die ihre Heimat verlassen, weil ihnen dort Gefahr droht. Das ist beispielsweise der Fall, wenn sie aufgrund ihrer Zugehörigkeit zu einer Volksgruppe, einer Religionsgemeinschaft, einer sozialen Gruppe, ihrer Nationalität oder politischen Überzeugung verfolgt werden. Auch Menschen, die vor Krieg und Gewalt flüchten, werden meist als Flüchtlinge anerkannt. Ist dies der Fall, erhalten sie eine Aufenthaltsberechtigung im Aufnahmeland.

Ein aktuelles Beispiel dafür sind Menschen aus Syrien, die wegen des Bürgerkriegs aus ihrer Heimat flüchten mussten.

Es gibt aber auch andere Gründe, wieso Menschen ihre Heimat verlassen: Weil sie auf der Suche nach Arbeit sind, im Ausland studieren möchten oder dort Familienangehörige oder Freunde leben. In diesen Fällen sprechen wir von Migration. MigrantInnen werden in ihrer Heimat nicht verfolgt und können jederzeit wieder in ihre Heimat zurückkehren.

Ein Beispiel dafür sind die so genannten „Gastarbeiter“ aus der Türkei oder aus Ländern des früheren Jugoslawien: Sie kamen in den 1960er und 1970er Jahren nach Österreich, um hier zu arbeiten.

Auf den Punkt gebracht:

Oft ist es schwierig, zwischen Flucht und Migration, Flüchtlingen und MigrantInnen zu unterscheiden. In vielen Fällen verschwimmen die Grenzen. Gemeinsam ist den betroffenen Menschen, dass sie die Hoffnung haben, anderswo ein besseres Leben zu finden.

https://www.demokratiewebstatt.at/https://www.demokratiewebstatt.at/thema/thema-flucht-migration-und-integration/zwischen-flucht-und-migration/
gedruckt am: Freitag, 18. August 2017