DemokratieWEBstatt.at

Gesundheit und Umwelt

Das Thema Gesundheit ist ganz schön vielfältig, dabei geht es nicht nur um Ernährung, eine gute Krankenversorgung oder um seelisches Wohlbefinden. Auch unsere Umwelt ist ein ganz wichtiger Teil, um ein gesundes Leben führen zu können.
Eines der großen Umweltprobleme ist die Luftverschmutzung. Vor allem in den Städten sind viele Autos unterwegs, im Winter wird überall viel geheizt und das belastet die Luft. Und wenn wir schlechte Luft einatmen, kann uns das auf Dauer krank machen. Durch unseren Lebensstil verschmutzen wir aber nicht nur die Luft. Auch das Wasser und der Boden werden belastet, zum Beispiel durch unser Abwasser oder durch Spritzmittel und chemische Dünger, die in der Landwirtschaft verwendet werden. Auch die große Menge an Müll, die jeden Tag anfällt, und die falsche Entsorgung sind ein Problem, die unserer Gesundheit langfristig schaden können.

Tipps für eine gesunde Umwelt

Was kannst du selbst tun, um gesünder zu leben und dabei auch die Umwelt zu schonen?
Unsere Tipps:

  • Essen: Auf Fast Food verzichten, denn das ist nicht nur schlecht für den Körper, es macht auch viel Müll!
  • Bewegung: Wenn möglich, mit dem Rad fahren oder zu Fuß laufen und so den Straßenverkehr entlasten.
  • Einkaufen: Beim Einkauf darauf achten, wo die Lebensmittel herkommen. Obst und Gemüse kaufen, das in der Nähe wächst, denn von je weiter weg die Nahrungsmittel sind, desto länger ist auch der Transport etwa mit Flugzeug oder LKW.

Fallen dir noch andere Dinge ein, die gesund halten und die Umwelt schützen helfen?

Jeden Herbst und Winter wird darüber berichtet: Wenn zu viele Autos unterwegs sind, viel geheizt wird, kein Wind weht und kaum Regen fällt, kehrt er alle Jahre wieder und senkt sich auf uns nieder: Der Feinstaub. Unter Feinstaub versteht man besonders hoch konzentrierte Schadstoffe in der Luft. Sie können die Atemwege angreifen und den Körper belasten.

Smog ist englisch für Nebel

In manchen Großstädten ist die Luftverschmutzung oft so groß, dass es verboten wird, mit dem Auto oder dem Motorrad zu fahren. Man spricht von einem so genannten Smog-Alarm.

 

Produkte zu kaufen, die keine unnötigen Zusatzstoffe enthalten, ist wichtig um gesund zu bleiben, aber woher weiß ich welche Nahrungsmittel zum Beispiel biologisch hergestellt wurden oder besonders umweltfreundlich sind?
Der Blick auf die Etikette lohnt sich! Hier kannst Gütesiegel und ihr Beduetung kennen lernen.

https://www.demokratiewebstatt.at/thema/thema-gesundheit-und-ernaehrung/gesundheit-und-umwelt/
gedruckt am: Mittwoch, 13. Dezember 2017