DemokratieWEBstatt.at

Die Weltgesundheitsorganisation – WHO

Ein Trinkwasserbrunnen neben einer Straße in Township, Südafrika
Wasserversorgung © pwollinga / Clipdealer

Die Weltgesundheitsorganisation – kurz WHO genannt – beobachtet, wie es um die Gesundheit der Menschen auf der ganzen Welt steht und wo es Probleme gibt. Sie macht darauf aufmerksam, wo die Menschen nicht genug zu essen und kein sauberes Trinkwasser haben, und weiß, wo es gerade Seuchen oder andere Krankheiten gibt.
Die Weltgesundheitsorganisation hat sich zum Ziel gesetzt, für ein „Höchstmaß an Gesundheit“ für alle Menschen auf der Welt zu sorgen. Deshalb führt sie Programme zur Bekämpfung von Krankheiten wie AIDS, Malaria, SARS und Grippe durch, sie informiert die Menschen über Impfungen oder die Folgen von gesundheitsschädlichem Verhalten, wie Rauchen oder Alkoholkonsum und unterstützt überall auf der Welt den Aufbau eines guten Gesundheitssystems.

Die WHO wurde 1948 gegründet und damit sich die Menschen daran erinnern, wird am 7. April jährlich der Weltgesundheitstag gefeiert. In jedem Jahr steht der Geburtstag der WHO unter einem anderen Motto. Im Jahr 2011 war es das Thema „Antibiotikaresistenz“.

Das Recht auf Gesundheit

Kinder haben ein Recht darauf, dass alles getan wird, damit sie gesund leben können. In der Kinderrechtskonvention steht deshalb: "Die Vertragsstaaten erkennen das Recht des Kindes auf das erreichbare Höchstmaß an Gesundheit an sowie auf Inanspruchnahme von Einrichtungen zur Behandlung von Krankheiten und zur Wiederherstellung der Gesundheit. Die Vertragsstaaten bemühen sich sicher zu stellen, dass keinem Kind das Recht auf Zugang zu derartigen Gesundheitsdiensten vorenthalten wird.“ (Art. 24 der UN-Kinderrechtskonvention)

Ein Stethoskop liegt auf der Landkarte von Afrika.
Stethoskop © samc352 / Clipdealer

https://www.demokratiewebstatt.at/https://www.demokratiewebstatt.at/thema/thema-gesundheit-und-ernaehrung/was-ist-gesund-was-ist-ungesund/die-weltgesundheitsorganisation-who/
gedruckt am: Freitag, 28. Juli 2017