DemokratieWEBstatt.at

Ausbeutung der Umwelt

Mehr Produkte brauchen mehr Rohstoffe

Kohlekraftwerk ©  Imaginis / Clipdealer
Kohlekraftwerk © Imaginis / Clipdealer

Wir brauchen mittlerweile unvorstellbare Mengen an Rohstoffen, um all die Produkte, die für unsere Lebensweise notwendig sind, herzustellen. Damit entstehen gerade in Ländern, in denen die Umweltschutzgesetze (noch) nicht vorhanden sind oder nicht genau kontrolliert werden, riesige Abbaugebiete von Erzen und Mineralien – riesige Wunden in der Landschaft. Die Säuberungs- und Verarbeitungsanlagen der Abbaugebiete töten mit ihren Abwässern ganze Flüsse.

An anderen Stellen der Erde rodet man große Waldflächen für massenhaften Pflanzenanbau und verwendet dabei chemische Spritzmittel, die auch das umliegende Land verseuchen. Sogenannte Monokulturen, in denen nur eine Nutzpflanze angebaut wird, bringen die ursprüngliche Pflanzen- und Tierwelt zum Verschwinden. Chemische Dünge- und Spritzmittel versickern ungefiltert in den Boden und in das Grundwasser.

Viele Menschen belasten die Umwelt

Plastikmüll am Strand © photoraidz / Clipdealer
Plastikmüll am Strand © photoraidz / Clipdealer

Auch durch den Massentourismus verändern sich ganze Landstriche der Erde. Verträumte Strände werden zu Hotelanlagen, Wälder werden gerodet und Almen zu Schipisten, die im Sommer nicht mehr genutzt werden können. Außerdem ist die Verschmutzung der Umwelt, die durch den Tourismus entsteht, zu einem ernsten Problem geworden.

Ein trauriges Beispiel dafür finden wir im Mittelmeer: Die aus dem Boden gestampften Hotels an den Stränden entsorgen den Müll ohne Kläranlagen oft nur in Richtung Meer. Die Folge ist eine Verarmung der Tierwelt in diesem Meeresbereich und das Massenauftreten von Algen oder Quallen. Zusätzlich werden die „unappetitlichen Andenken“ früherer Gäste an den Strand gespült. Deswegen spricht man auch oft von der Kloake Mittelmeer.

In unseren elektronischen Geräten stecken Rohstoffe, die weit gereist sind. Das Metall Tantal aus dem Erz Coltan wird zum Beispiel in Mobiltelefonen und Laptops verwendet. Der Abbau von Coltan hat im Kongo schwere Umweltschäden versursacht. Auch der Bürgerkrieg im Kongo und Kinderarbeit sind die grausamen Folgen des Tantal-Handels.

https://www.demokratiewebstatt.at/https://www.demokratiewebstatt.at/thema/thema-globalisierung/schattenseiten/ausbeutung-der-umwelt/
gedruckt am: Samstag, 24. Juni 2017