DemokratieWEBstatt.at

Weltraumtourismus

Sightseeing und Urlaub im Weltraum

Mit SpaceShipOne erreichte das erste bemannte private Raketenflugzeug 2004 den Weltraum. Damit war für die Herstellerfirma Scaled Composites das Ziel erreicht, einen Prototyp eines Passagierraumflugzeugs für touristische Zwecke zu erzeugen. SpaceShipTwo ist in der Erprobungsphase und SpaceShipThree ist in Planung.

Damit sind die erdnahen Bereiche des Weltraums auch Ziel für den Tourismus geworden: Bereits jetzt kann man einen Flug im Orbit um die Erde buchen! Allerdings noch zu „astronomischen“ Preisen. Auch die ISS ist weiterhin Ziel von schwerreichen Weltraumtouristen: Der vierte zahlende Besucher der Raumstation ist ein japanischer Geschäftsmann, das Ticket kostet 20 Millionen Dollar.

… die geplante Kolonie auf dem Mars

Im Projekt „Mars One“ soll eine Reise zum Mars als gigantisches Medienereignis vermarktet und finanziert werden. Ab 2015 soll die „Show“ anrollen und 2022 (Ankunft 2023) dürfen die ersten AstronautInnen den roten Planeten besuchen. Der Nachteil: Es ist ein One-Way-Ticket, der Rückflug ist nicht möglich!

https://www.demokratiewebstatt.at/thema/thema-wem-gehoert-der-weltraum/zukunft-der-raumfahrt/weltraumtourismus/
gedruckt am: Freitag, 20. Oktober 2017