Republik Österreich - Parlament Republik Österreich - Parlament
DemokratieWEBstatt.at
  • Frauen und Demokratie

    Frauen und Demokratie

    Gleichberechtigung ist ein wichtiger demokratischer Grundsatz!

Historisches Foto zeigt weibliche Abgeordnete der SPÖ im Jahr 1919.

Frauen in der Politik

Grafik zeigt das geschlechterspezifische Lohneinkommen.

Frauen und (fehlende) Gleichberechtigung

Bild zeigt eine Frau, die an einem Schaltkasten arbeitet.

Frauen und Geschlechterrollen

Portrait der Soziologin Veronika Wöhrer.

Interview mit der Soziologin Veronika Wöhrer

Ein leeres Klassenzimmer mit Blick auf eine grüne Tafel.

Unterrichtsmaterialien und E-Book

Hände über einer Computertastatur.

Chat mit Politikerinnen am 07.03.2019

Frauen und Demokratie

Heute dürfen Frauen in Österreich wählen und gewählt werden. Dass Frauen dieselben Rechte haben wie Männer ist aber erst seit weniger als 100 Jahren der Fall. Seit der ersten Wahl 1919, bei der Frauen wählen durften, hat sich viel geändert. Es ist aber immer noch genug zu tun.

„Männer und Frauen sind gleichgestellt“ – dies steht in der österreichischen Verfassung. Das heißt, dass Männer und Frauen die gleichen Möglichkeiten in der Ausbildung, im Beruf und im Privatleben haben sollen. Man spricht auch von „Gender Mainstreaming“. Trotzdem gibt es weiterhin Bereiche, in denen Frauen benachteiligt werden – Frauen verdienen bei gleicher Arbeitsstelle und vergleichbarer Qualifikation deutlich weniger als Männer.

https://www.demokratiewebstatt.at/thema/thema-frauen-und-demokratie
gedruckt am: Mittwoch, 28. September 2022