Republik Österreich - Parlament Republik Österreich - Parlament
DemokratieWEBstatt.at

Welche Aufgaben haben Ministerien?

In Österreich gibt es Bundesministerien und das Bundeskanzleramt. Die Ministerien sind die obersten Behörden im Staat und beschäftigen sich mit ganz unterschiedlichen Themen und politischen Bereichen, auch Ressorts genannt.

Eine Aufgabe der MitarbeiterInnen der Ministerien ist es, die MinisterInnen zu unterstützen. Außerdem beaufsichtigen sie die Dienststellen, die in ihrem politischen Bereich arbeiten und sagen ihnen auch, was sie wie zu tun haben. Sie verwalten außerdem die Gelder, die für den jeweiligen Bereich vorgesehen sind. Die Ministerien müssen natürlich selbst immer nach dem Gesetz arbeiten und handeln.

Was glaubst du, wer die Arbeit der Ministerien kontrolliert? Als Teil der Regierung werden sie vom Parlament beaufsichtigt. Das ist ein großer Aufgabenbereich des Parlaments.

Was ist ein Minister oder eine Ministerin?

Ein Bundesminister oder eine Bundesministerin leitet in der Regel ein eigenes Ministerium. Es gibt aber auch Ausnahmen. Die MinisterInnen werden auf Vorschlag des Bundeskanzlers vom Bundespräsidenten oder der Bundespräsidentin angelobt.

MinisterInnen können auch abgesetzt werden.

Wenn der Nationalrat einem Minister bzw. einer Ministerin das Misstrauen ausspricht, weil er mit seiner bzw. ihrer Arbeit unzufrieden ist, muss der Bundeskanzler bzw. die Bundeskanzlerin jemand anderen für die Leitung des Ministeriums suchen.

Welche MinisterInnen gibt es?

https://www.demokratiewebstatt.at/wissen/demokratie/welche-aufgaben-haben-ministerien
gedruckt am: Mittwoch, 28. September 2022