Republik Österreich - Parlament Republik Österreich - Parlament
DemokratieWEBstatt.at

D-Day

Am 6. Juni 1944 landeten britische, US-amerikanische, kanadische, polnische und französische Soldaten sowie Soldaten des Commonwealth – insgesamt etwa 150.000 Mann – mit Kriegsschiffen, Landungsbooten und Flugzeugen an der Küste der Normandie im Norden Frankreichs. Gleichzeitig landeten im Hinterland britische und US-amerikanische Fallschirmjäger. Dieser Tag wird als „D-Day“ bezeichnet. Durch diese Aktion wurde im Westen eine neue Front gegen Hitler-Deutschland eröffnet. Ende Juni waren über eine Million alliierte Soldaten und mehr als 150.000 Fahrzeuge an dieser Front am europäischen Festland im Einsatz. Im August 1944 befreiten die Alliierten Paris und rückten dann immer weiter bis zur deutschen Grenze vor.

zurück

Alle Einträge anzeigen

https://www.demokratiewebstatt.at/demokratie/lexikon/
gedruckt am: Freitag, 22. November 2019