Republik Österreich - Parlament Republik Österreich - Parlament
DemokratieWEBstatt.at

Pariser Klimaabkommen

195 Länder haben bei der 21. Klimakonferenz in Paris im Dezember 2015 nach jahrelangen Verhandlungen einen neuen, sehr bedeutsamen Weltklimavertrag geschlossen. Das zentrale Ziel des Pariser Klimaabkommens ist, dass es auf der Erde durchschnittlich höchstens zwei Grad wärmer wird, als es vor etwa 150 Jahren (um 1850) war. Möglichst soll die Erderwärmung auf unter 1,5 Grad begrenzt werden. Ein weiteres wichtiges Ziel ist, dass die Welt in der zweiten Hälfte dieses Jahrhunderts „treibhausgasneutral“ wird: Das heißt, es sollen nicht mehr Treibhausgase ausgestoßen werden als (z.B. von Wäldern) aufgenommen werden können. Die ärmeren Länder der Erde sollen beim Klimaschutz von den reicheren Ländern unterstützt werden.

zurück

Alle Einträge anzeigen

https://www.demokratiewebstatt.at/demokratie/lexikon/
gedruckt am: Mittwoch, 8. Dezember 2021