DemokratieWEBstatt.at

Fußball und Parlament

Glaubst du, dass die Arbeit im Parlament und das Fußballspiel etwas gemeinsam haben? So komisch es auch klingt, aber es gibt einige Gemeinsamkeiten!

Teamplay im Parlament

Sowohl beim Fußball als auch bei der Einigung auf einen Gesetzesbeschluss ist es ganz wichtig, im Team zusammenzuarbeiten. Die 11 SpielerInnen einer Mannschaft müssen zusammenspielen, um ein Spiel gewinnen zu können. Genauso wichtig ist es, dass innerhalb einer Partei alle gut zusammenarbeiten, damit die Interessen der WählerInnen bestmöglich vertreten werden können. Wenn dann auch noch Parteien zusammenarbeiten, dann kann ganz besonders viel erreicht werden. Aber genauso wichtig ist es, dass der Nationalrat und der Bundesrat zusammenarbeiten, um von einem Gesetzesvorschlag zu einer guten Lösung - einem Gesetzesbeschluss - zu gelangen.

Fairplay im Parlament

Im Fußball gibt es Fair-Play-Regeln. Auch in der Politik ist es ganz besonders wichtig, den WählerInnen und den anderen Parteien gegenüber fair zu sein. Fair sein bedeutet zum Beispiel: Versprechen zu halten, Geld gerecht zu verteilen, ehrlich zu sein, Respekt gegenüber anderen Meinungen zu haben und auch mal zuzugeben, wenn man einen Fehler gemacht hat. Wenn sich eine Partei nicht fair verhält, wird sie bald das Vertrauen der Menschen im Staat verlieren, und dann bekommt sie bei den Wahlen weniger Stimmen.

Skepti rät:

"Lesco, Collecti, Flitzi und mir macht Fußballspielen zwar wirklich viel Spaß, aber leider ist es bei uns noch etwas farblos. Da kannst du uns aber ganz einfach helfen: Lade dir die Ausmalbilder zum Thema Fußball und Demokratie herunter und bemale uns nach Lust und Laune!"
Hier geht es zu den Ausmalbildern!

https://www.demokratiewebstatt.at/thema/fussball/fussball-im-parlament/
gedruckt am: Donnerstag, 19. Oktober 2017