DemokratieWEBstatt.at

"Fußball verbindet! – Fußball. Versteht sich!"

Die Europameisterschaft 2008 in Österreich und der Schweiz war Anlass, dass auch die ParlamentarierInnen einmal das runde Leder in der Säulenhalle des Parlaments rollen lassen. Nicht ohne demokratischen Hintergedanken natürlich!

Bei der Veranstaltung "Fußball verbindet! – Fußball. Versteht sich!" standen "Fair Play" und "Anti-Rassismus" im Vordergrund. Fairness und Teamgeist über die Grenzen von Hautfarbe und Klassen, Fraktionen und Ideologien hinweg, lautete das Motto. Uneinig waren sich Nationalratspräsidentin Barbara Prammer und Zweiter Nationalratspräsident Michael Spindelegger nur darüber, ob es nun das erste oder bereits das zweite Fußballmatch in der Säulenhalle war. Vor rund 30 Jahren gab es nämlich angeblich schon einmal ein heimliches "Kickerl" in der Säulenhalle!
Auf einem extra dafür in der Säulenhalle ausgelegten Rasen kickten diesmal ganz offiziell  ParlamentarierInnen - Männer und Frauen zusammen - fast aller im Parlament vertretenen Parteien miteinander. Sieger gab es keinen - das Match endete 4:4!

Wenn du sehen möchtest, wie es beim Fußballspiel zuging, dann schau doch einfach die Fotos in der Galerie an! Die Demokratiewerkstatt war auch mit dabei: Hier kannst du dir den dabei entstandenen Filmbeitrag ansehen!

Collecti sagt:

"Ich finde es toll, wenn im Parlament auch mal gemeinsam Fußball gespielt und nicht nur diskutiert und verhandelt wird! Noch dazu in der Säulenhalle! Wenn du wissen möchtest, wie es in der Säulenhalle aussieht, kannst du dich ja einfach auf den "Virtuellen Rundgang" begeben und das Parlament entdecken!"

Hier geht es zum virtuellen Rundgang!

https://www.demokratiewebstatt.at/thema/fussball/fussball-im-parlament/parlamentarierinnen-spielen-fussball/
gedruckt am: Sonntag, 22. Oktober 2017