DemokratieWEBstatt.at

Das war der DemokratieWEBstatt-Chat zum Thema „Flucht, Migration und Integration“

Am 25.01.2017 chatteten SchülerInnen aus Horn (NÖ) und Lilienfeld (NÖ) mit PolitikerInnen zum Thema „Flucht, Migration und Integration“. Dabei wurden viele interessante Fragen gestellt, und manche Antworten wurden hitzig diskutiert. Themen waren unter anderem die europäische Flüchtlingspolitik, das österreichische Asylrecht sowie Möglichkeiten zur Förderung der Integration. Die eineinhalb Stunden Chatzeit reichten leider nicht aus, um alle Fragen zu beantworten. Die angeregte Diskussion zeigte, dass es zu diesem Themenbereich auch in Zukunft noch viel Gesprächsbedarf geben wird.

Herzlichen Dank an die beteiligten Schülerinnen und Schüler

der 6. Klasse der HLW Horn (NÖ)
der Interessensgruppe für Politische Bildung des BG/BRG Lilienfeld (NÖ)

und an die beteiligten PolitikerInnen

SPÖ: Fr. BR Daniela Gruber-Pruner
ÖVP: Hr. BR Gerhard Schödinger
FPÖ: Hr. Abg. Christian Hafenecker
GRÜNE: Fr. Abg. Alev Korun
TSFÖ: Hr. Klubobmann Robert Lugar

Statements der Schülerinnen der HLW Horn

Gruppe 1

Unserer Meinung nach war es eine gute Erfahrung für uns Schüler, die Möglichkeit zu haben, mit den Politikern und Politikerinnen zu chatten und ihre manchmal von Grund auf verschiedenen Ansichten zu erfahren. Die Politiker reagierten sofort schlagfertig auf unsere Fragen und die Sticheleien der anderen Kollegen. Toll war es, dass man Einsicht in die Denkweisen der Politiker hatte.
Was man vielleicht anders hätte machen können, ist, mehr Zeit zum Fragenstellen an jeden einzelnen Politiker einzuräumen. Weiters war es schade, dass die Politiker auf unsere Fragen leider nur schwach eingegangen sind und sie teilweise nur unverständlich beantwortet haben. Der Moderator, der alles regeln sollte, wirkte ein wenig überfordert, als sich die verschiedenen Meinungen und Fragen der Chatteilnehmer überschlugen.
Wir waren begeistert und würden jederzeit wieder an solch einem Chat teilnehmen.

Gruppe 2

Der Politikerchat war sehr unterhaltsam und interessant. Es war sehr spannend, die verschiedenen Ansichten und Meinungen der PolitikerInnen zu erfahren und auch Unterscheidungen zwischen den Parteien zu dem Thema Migration, Integration und Flucht zu sehen. Jedoch wurde zwischen den Parteien diskutiert und kaum auf die Fragen der SchülerInnen aus Horn bzw. Lilienfeld eingegangen. Das finden wir sehr schade, da wir sehr viele Fragen ausgearbeitet haben und uns schon sehr darauf gefreut haben. Es wurden auch Themen besprochen, die nicht zur Debatte standen. Wir fanden es sehr gut, dass die Politiker sich für unsere Fragen Zeit genommen haben und zum Teil auch gute Antworten lieferten. Wir sind froh, dass viele vorher unbeantwortete Fragen nun geklärt wurden und wir besser informiert sind. Wir erfuhren vieles, was wir aus den Medien nicht entnehmen konnten. Im Großen und Ganzen war es eine lustige und interessante Erfahrung. Wir wären einer Wiederholung des Chats nicht abgeneigt, doch es wäre vorteilhaft, wenn für die einzelnen Fragen mehr Zeit wäre als nur 5 Minuten.

Gruppe 3

Wir finden, diese Unterhaltung war sehr informativ, und wir konnten viele Schlüsse daraus ziehen. Wir konnten viele Fragen stellen, auf die auch der eine oder andere Politiker lehrreich einging. Die Politiker waren sehr kommunikativ, und somit gestaltete sich der Chat sehr lebhaft. Es wurde ab und an auch sehr spaßig, da manche Politiker kleine Streite mit ihren Kollegen anzettelten. Besonders gut haben uns die Antworten von Herrn Hafenecker gefallen. Ansonsten hielten sich alle Teilnehmer gerecht an die Vorschriften, und so wurden diese 2 Stunden zu einem erfolgreichen Erlebnis für uns. Wir wollten uns nochmal recht herzlich bedanken, bei so einer großartigen Chance dabei sein zu dürfen, und hoffen auf baldige Wiederholung!

Gruppe 4
 

Wir persönlich finden, dass der Politikerchat eine sehr interessante und einzigartige Erfahrung war, die wir nur weiterempfehlen können. Leider wurden einige Fragen nicht so genau beantwortet, wie wir es gerne hätten, aber die meisten Fragen wurden beantwortet. Es war auch besonders aufregend, dass wir von uns persönlich formulierte Fragen stellen durften und dass sie von verschiedenen Politikgruppen beantwortet wurden. Ebenfalls war es auch interessant, Fragen von anderen Schulen zu lesen. Dabei ging es nicht nur ernst zu, sondern es gab auch lustige Momente, in denen wir alle lachen mussten.
Durch den Chat bekamen wir noch einige Einblicke in das Thema Flucht, Integration und Migration, da jeder eine andere Sicht auf dieses Thema hat.

Gruppe 5
 

Der Chat hat uns sehr gefallen, nur die Politiker fingen unter unseren Fragen eine stürmische Diskussion an und beantworteten unsere Fragen nicht mehr deutlich. Manche der Politiker brauchten auch lange um eine Antwort zu schreiben, das nahm uns unsere Gelegenheiten, mehr Fragen zu stellen. Die Politiker ließen uns ihre Kontaktdaten da, damit wir weitere Fragen über E-Mail fragen können. Über ein Treffen würde sich Herr Hafenecker sehr freuen, so wie wir! Im Großen und Ganzen waren es sehr interessante und unterhaltsame eineinhalb Stunden.

Und auch am 09.03.2017 fand ein Chat mit zwei Kassen aus Wels und Bregenz und PolitikerInnen zum Thema „Flucht, Migration, Integration“. Zum Rückblick

https://www.demokratiewebstatt.at/thema/thema-flucht-migration-und-integration/chat-mit-politikerinnen/
gedruckt am: Montag, 18. Dezember 2017