Republik Österreich - Parlament Republik Österreich - Parlament
DemokratieWEBstatt.at

Sozialismus

Der Sozialismus (oft gleichbedeutend mit „Kommunismus“ verwendet) ist eine politische Lehre. Nach dieser Lehre sollen alle Menschen gleichgestellt sein. Niemand soll z.B. mehr besitzen als die/der andere. Im 20. Jahrhundert wurde der Sozialismus in einigen Ländern als Gesellschafts- und Herrschaftsform eingeführt. In diesen Staaten lenkt der Staat die Wirtschaft und bestimmt, welche Güter produziert werden. Es gibt kein privates Eigentum und Gebäude, Maschinen sowie Nutzflächen (z.B. Äcker) gehören allen gemeinsam. In der Praxis waren die sozialistischen Herrschaftsformen oftmals mit Zwang und Unterdrückung der Bevölkerung verbunden; niemand durfte die sozialistische Führung kritisieren. Heute gibt es sozialistische Herrschaftsformen beispielsweise noch in China und auf Kuba.

zurück

Alle Einträge anzeigen

https://www.demokratiewebstatt.at/demokratie/lexikon/
gedruckt am: Donnerstag, 21. Mai 2020