Republik Österreich - Parlament Republik Österreich - Parlament
DemokratieWEBstatt.at

Eugen Freund

Welches ist Ihr Lieblingsgericht/Lieblingsgetränk?
Immer wenn ich aus Brüssel nach Österreich komme, trinke ich gerne einen Apfelsaft gespritzt. Ansonsten liebe ich frischen Kaiserschmarrn mit Kristallzucker (!)

Welches ist Ihr Lieblingstier?
Ich mag Hunde sehr gerne. Als Kind hatte ich eine Schildkröte, die fand ich auch sehr lieb.

Welches ist Ihr liebstes Reiseziel?
Lange Zeit habe ich für das Außenministerium und für das österreichische Fernsehen in den USA gearbeitet. Seit damals ist mein liebstes Reiseziel New York. Auch heute noch bin ich beeindruckt von den hohen Wolkenkratzern und der Vielfalt der Stadt.

Welche Hobbies haben Sie?
Große Freude bereitet mir neben der Politik das Fotografieren, wenn ich Zeit habe, schreibe ich auch sehr gerne. Aber wenn es in Kärnten eine klare Sternennacht und gute Sicht gibt, dann beschäftige ich mich auch mit Astronomie.

Wer ist Ihr Vorbild?
Für mich waren zwei Politiker etwas ganz Besonderes: der ehemalige Bundeskanzler Bruno Kreisky und der frühere amerikanische Präsident John F. Kennedy. Beide haben als Politiker etwas komplett Neues in die Politik gebracht und beide wollten, dass die Welt für alle Menschen gerechter wird.

Was mochten Sie in der Schule am liebsten?
Mein liebstes Fach in der Schule war Englisch. Doch ich muss hier etwas zugeben: die Religionsstunden habe ich auch sehr gemocht – da konnte ich unter der Schulbank lesen.

Was konnten Sie in der Schule gar nicht leiden?
Die Mathematikstunden habe ich besucht, weil ich musste, und leider nicht, weil sie mir Spaß gemacht haben. Trotzdem ist Mathematik sehr wichtig und es hat sich gelohnt aufzupassen.

Was hat Sie zur Politik gebracht?
Vor der Politik war es mein Beruf, hinter und vor der Kamera über Politikerinnen und Politiker zu berichten. Da habe ich einiges über die Welt gelernt. Als ich die einmalige Chance bekommen habe, Österreich und die SPÖ im Europäischen Parlament zu vertreten und dabei selbst etwas zu verändern, da habe ich nicht lange gezögert und bin in die Politik gegangen.

Was würden Sie gerne über Ihren politischen Werdegang mitteilen?
In Europa kann ich dabei mithelfen, die Welt ein bisschen besser und ein bisschen gerechter zu machen. Dabei hilft es mir, dass ich als Reporter und Moderator viel über die Welt gelernt habe. Dieses Wissen versuche ich in meiner täglichen Arbeit zu nutzen.

Welche Eigenschaft braucht man unbedingt als Politiker/in?
Als Politiker muss man Dinge verändern wollen. Man hat Freude daran, sich für andere Menschen einzusetzen und man braucht Mut, Überzeugung und Geduld.

Was würden Sie gerne noch mitteilen?
Egal was man macht, man muss immer ehrlich sein.

Mehr zur Biographie                                               alle EP-Abgeordneten


PARTEI:
Sozialdemokratische Partei Österreichs

MANDAT:
Abgeordneter zum Europäischen Parlament
 


Das bin ich als Kind

https://www.demokratiewebstatt.at/parlament/politikerinnen/wer-ist-wer-im-europaeischen-parlament/freund
gedruckt am: Samstag, 4. Dezember 2021