DemokratieWEBstatt.at

Österreich hat frei

Viereinviertel Stunden Freizeit steht allen ÖsterreicherInnen (ab zehn Jahren) durchschnittlich jeden Werktag zur Verfügung und sechseinhalb Stunden am Wochenende. Zeit für Familie, Freunde und Hobbies. Aber was genau tun Herr und Frau Österreicher in dieser Zeit?
Die ÖsterreicherInnen verbringen viel und gerne Zeit miteinander: Freunde treffen, ausgehen, mit der Familie plaudern und Verwandte besuchen stehen ganz weit oben auf unserer Aktivitätenliste. Aber auch für Sport, Spaziergänge oder Wanderungen ist bei den meisten Zeit vorgesehen, ebenso wie für Lesen bei den Älteren oder Computerspielen bei den Jüngeren. Egal ob jung oder alt, die meiste Freizeit verbringen die ÖsterreicherInnen aber vor dem Fernseher, durchschnittlich zweieinhalb Stunden täglich.

Ganz schön dicht gedrängt ist so eine Schul- oder Arbeitswoche. In den Ferien oder im Urlaub bleibt zum Glück mehr Zeit zum Erholen und Entspannen. Und diese Zeit nützen die Österreicherinnen und Österreicher besonders gerne zum Verreisen. Egal ob ferne oder nah, kurz oder lang – unsere Landsleute sind gerne unterwegs. Im Jahr 2012 unternahmen 5,4 Millionen ÖsterreicherInnen (ab 15 Jahren) zumindest eine Reise. Viele sind aber mehr als einmal verreist und so haben die ÖsterreicherInnen gemeinsam 18 Millionen Urlaubsreisen unternommen.

Eine Gänseblümchen Wiese vor dem Bergsee
Urlaub am See © mnyjhee / Clipdealer

„Warum in die Ferne schweifen, wenn das gute ist so nah?“, das denken sich wohl viele, denn das beliebteste Reiseziel ist ganz eindeutig Österreich. Dicht gefolgt von Italien, Kroatien, Deutschland und Spanien. Aber auch außereuropäische Reiseziele, wie Ägypten oder die Karibik sind für die ÖsterreicherInnen reizvoll.

Zwei Liegestühle unter dem Sonnenschirm am Strand mit Blick auf das blaue Meer
Urlaub am Strand © roblan / Clipdealer

Sommer, Sonne, Strand und Wasser stehen dabei für die meisten UrlauberInnen ganz weit oben auf der Wunschliste. Etwa ein Viertel der UrlauberInnen sehnt sich nach einem klassischen Bade- und Sonnenurlaub. Da kann man herrlich Faulenzen und die Seele baumeln lassen. Für viele darf es aber auch ein wenig aktiver sein – ein Sporturlaub, egal ob im Sommer oder im Winter, ist für ungefähr ebenso viele ÖsterreicherInnen ein Muss, ebenso wie ein Besuch bei Verwandten oder Freunden. Aber auch eine Städtereise oder ein Kultururlaub stehen hoch im Kurs.

In der Hitze im Stau stehende Autos
Urlaubsverkehr © aremac / Clipdealer

Immer kürzer, dafür öfter: Kurzurlaube liegen voll im Trend.

Beliebtestes Verkehrsmittel für Urlaubsreisen ist und bleibt der PKW. Geht’s ins Ausland, nehmen aber auch viele UrlauberInnen das Flugzeug.

https://www.demokratiewebstatt.at/https://www.demokratiewebstatt.at/thema/thema-freizeit-und-urlaub/ab-in-die-ferien/oesterreich-hat-frei/
gedruckt am: Donnerstag, 24. August 2017