Republik Österreich - Parlament Republik Österreich - Parlament
DemokratieWEBstatt.at

Das war der Chat zum Thema „Wissenschaft und Forschung“

Welche Rolle spielen Universitäten für die Demokratie? Welchen Einfluss hat die Wirtschaft auf die wissenschaftliche Forschung? Und welche Berufsaussichten haben AkademikerInnen in Österreich? Spannende Fragen und interessante Antworten brachte unser Chat zum Thema „Wissenschaft und Forschung“ mit SchülerInnen aus Lilienfeld (NÖ) und Haslach (OÖ) sowie Abgeordneten aller sechs im Nationalrat vertretenen Parteien. Die Jugendlichen haben sich dabei intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt und zu einem angeregten Gedankenaustausch beigetragen.

Alle Fragen der SchülerInnen und die Antworten der Abgeordneten gibt es zum Nachlesen im Chatprotokoll.

Statement zum Chat der Abgeordneten Angelika Winzig (ÖVP)

Gratuliere zu diesem gelungenen Format – es hat mir wirklich Spaß gemacht. Aufgrund meines großen Wahlkreises in Oberösterreich ist es mir außerhalb der Sitzungszeit nicht immer möglich in Wien zu sein, deshalb finde ich diese Initiative des Parlaments sehr gut. Es ist sehr spannend zu sehen, inwiefern sich die Jugend für sehr komplexe Themen der Forschung und der Wissenschaft interessiert. So sieht gelebte Demokratie aus.

Statement zum Chat des BRG Lilienfeld

Die Idee, mit Politikerinnen und Politikern der verschiedenen Parteien zu chatten, halten wir für sehr gut! Dadurch konnten wir die unterschiedlichen Standpunkte einzelner Parteien zum Thema „Wissenschaft und Forschung“ kennen lernen und vergleichen. Besonders gut hat uns auch gefallen, dass eine andere Schule (andere Schulart) „anwesend“ war und wir auf diese Weise erfahren haben, dass es sehr unterschiedliche Interessen und Fragen zu diesem Thema gibt.
Insgesamt war es für uns sehr informativ und wir haben viel Neues gelernt!

https://www.demokratiewebstatt.at/thema/thema-wissenschaft-und-forschung/chat-mit-parlamentarierinnen-am-19032015/
gedruckt am: Freitag, 25. Oktober 2019