Republik Österreich - Parlament Republik Österreich - Parlament
DemokratieWEBstatt.at

Diskriminierung

Das Wort kommt aus dem Lateinischen und heißt eigentlich so viel wie „Unterscheidung“. Diskriminierung bedeutet, dass einzelne Personen oder ganze Gruppen abwertend behandelt werden. Wenn man sagt, dass jemand diskriminiert wird, ist (meist) gemeint, dass er oder sie benachteiligt wird. Eine spezielle Form der Diskriminierung ist die Ausländerfeindlichkeit, auch „Xenophobie“ (Angst vor „dem Fremden“) genannt. Dabei werden Vorurteile über Menschen verbreitet, die aus dem Ausland kommen oder aus einem anderen Grund (Ethnie, Hautfarbe, Religion) fremd wirken. 

zurück

Alle Einträge anzeigen

https://www.demokratiewebstatt.at/demokratie/lexikon/
gedruckt am: Dienstag, 10. Dezember 2019