DemokratieWEBstatt.at

Die Bild-Geschichte der EU

Lesco, Skepti, Flitzi und Collecti haben sich schlau gemacht und führen dich hier durch die Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte der EU.

  • Ende des Zweiten Weltkrieges:

    Bemühungen ein friedliches und einiges Europa zu schaffen.

  • 1951:

    1951 Gründung der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS) von sechs Ländern.

  • 1957 – Vertrag von Rom:

    Die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) wird gegründet.

  • Die EWG wird immer größer...

    In mehreren Schritten treten weitere Länder der Staatengemeinschaft bei.

  • 1989:

    Die österreichische Bundesregierung sucht um die Aufnahme in die Europäische Gemeinschaft an.

  • Ein neuer Name:

    Seit 1. November 1993 trägt die Gemeinschaft den Namen Europäische Union (EU)

  • „Ja“ oder „Nein“?

    Beitrittsverhandlungen und eine Volksabstimmung in Österreich, zwei Drittel der Bevölkerung sind für den Beitritt.

  • Erweiterung:

    Von da an wächst die EU weiter bis heute auf 28 Mitgliedsstaaten.

  • Die Mitgliedsstaaten:

    Diese Staaten haben gemeinsame Verträge und Gesetze und (bis heute) neunzehn der Mitgliedstaaten auch eine gemeinsame Währung – den Euro.

  • EU-Beitritt Österreichs:

    Seit 1.1.1995 ist Österreich (mit Finnland und Schweden gemeinsam) Mitglied der Europäischen Union.

Luxemburg

© Parlamentsdirektion / Kinderbüro der Universität Wien / Leopold Maurer

https://www.demokratiewebstatt.at/https://www.demokratiewebstatt.at/thema/europa/die-bild-geschichte-der-eu/
gedruckt am: Donnerstag, 21. September 2017