DemokratieWEBstatt.at

Das war der Chat zum Thema „Mobbing“

Am 21.01.2016 diskutierten zwei Schulklassen aus Lilienfeld (NÖ) und Saalfelden (SBG) mit Abgeordneten der Parlamentsklubs zum Thema „Mobbing“. Zur Sprache kamen mögliche Ursachen und Gründe für Mobbing, aber auch, was dagegen unternommen werden kann. Die SchülerInnen zeigten sich sehr am Thema interessiert und stellten eine Fülle von Fragen an die Abgeordneten. Daraus entwickelte sich eine spannende Diskussion, an deren Ende alle Beteiligten froh waren, an diesem Gedankenaustausch teilgenommen zu haben.

Alle Fragen der SchülerInnen und die Antworten der Abgeordneten gibt es zum Nachlesen im Chatprotokoll.

Herzlichen Dank an die beteiligten Klassen:
3. Klasse BG/BRG Lilienfeld (NÖ)
4. Klasse BG/BRG Saalfelden (SBG)

und an die beteiligten PolitikerInnen
SPÖ: Hr. BR Stefan Schennach
ÖVP: Hr. Abg. Rouven Ertlschweiger
FPÖ: Hr. Abg. Peter Wurm
Die Grünen: Fr. Abg. Eva Mückstein

Hier kannst du die PolitikerInnen besser kennen lernen.

Statement zum Chat des Abg. Wurm

Die Diskussion hat mir sehr gut gefallen. Ich fand den Gedankenaustausch mit den Kindern sehr interessant. Die Schüler waren sehr wissbegierig und haben aktiv mitgearbeitet. Der vorgegebene Zeitablauf konnte zwar gut eingehalten werden, die offene Chatzeit könnte beim nächsten Mal aber gerne etwas länger ausfallen.

Statement zum Chat der Abg. Mückstein

Mir hat der Chat mit den Klassen des BG Lilienfeld und des BG Saalfelden wirklich sehr gut gefallen! Die Zeit ist wie im Flug vergangen. Die SchülerInnen waren bestens vorbereitet und haben sehr kluge und interessante Fragen gestellt. Es ist ein wirklich guter und lebendiger Austausch zum Thema Mobbing entstanden, von dem auch wir PolitikerInnen profitieren konnten!
Insgesamt ist der Chat eine tolle neue Möglichkeit, rasch und unkompliziert zu diskutieren. Auch wenn durch die Schnelligkeit nicht immer alles so ausführlich und genau gesagt werden kann, wie es vielleicht notwendig wäre, überwiegen die Vorteile des Chats ganz eindeutig.
Das Engagement der SchülerInnen dieser beiden Schulen und ihrer Lehrkräfte ist ganz bestimmt schon ein großer Beitrag für eine gewaltfreie Schule, eine Schule ohne Mobbing. Dafür wünsche ich weiterhin alles Gute und schöne Erfolge!

Statement zum Chat von Frau Mag. Elisabeth Schäffner, Lehrerin der 4. Klasse am BG/BRG Saalfelden (SBG)

Vielen Dank an das Team der DemokratieWEBstatt für ihren großartigen Einsatz! Meine Schülerinnen haben durch den Chat Tuchfühlung mit der „hohen Politik“ aufgenommen und gemerkt, dass da am anderen Ende der Leitung auch Menschen sitzen, die sich Meinungen bilden und die manche Themen nicht kalt lassen. Sie sind durch die lange Chatzeit intensiver und persönlicher auf das Thema Mobbing eingegangen, als das sonst der Fall gewesen wäre. Die Verbindung mit der anderen Schulklasse und dem Parlament hat auch einfach Spaß gemacht.

Statement zum Chat der 3. Klasse des BG/BRG Lilienfeld (NÖ)

Uns hat das Chatten gut gefallen, weil:

  • Wir haben sehr gute und genaue Informationen über Mobbing bekommen und können jetzt mit dem Thema besser umgehen, Betroffenen helfen, beziehungsweise uns selbst besser schützen.
    Beeindruckt hat uns, dass auch Erwachsene (in der Politik, im Beruf) von Mobbing betroffen sind.
  • Besonders gut gefallen hat uns der persönliche Kontakt mit Politikerinnen und Politikern, dass sie sich Zeit für uns genommen haben. Man lernt dabei andere und sehr verschiedene Meinungen kennen und hört nicht immer nur die der Eltern und LehrerInnen.
  • Es wurden verständliche Antworten und Erklärungen von den PolitikerInnen und auch Antworten auf sehr persönliche Fragen, zum Teil aus dem Privatleben, gegeben. Das hat uns ganz besonders positiv überrascht. Außerdem ist es super, dass die Fragen direkt von jemand beantwortet wurden, der sich auskennt. Politik wurde uns damit näher gebracht und wir haben viel Neues gelernt.

Kritik:

  • Manche Politiker haben sich gegenseitig, unabhängig von unseren Fragen, kritisiert.
  • Öfters sind sie gewissen Fragen ausgewichen.
  • Schade, dass negative Äußerungen über Flüchtlinge gemacht wurden, das haben wir als sehr störend empfunden. Es wurde dabei die Meinung einer Partei in den Vordergrund gestellt.

Dieses Projekt hat viel Spaß gemacht, wir haben viel dazu gelernt und erfahren, dass aktive Teilnahme an der Politik sehr spannend sein kann! Vielen Dank, dass wir die Möglichkeit bekommen haben, an diesem Projekt teilzunehmen, wir würden gerne wieder einmal mit machen!!!

https://www.demokratiewebstatt.at/thema/thema-mobbing/chat-mit-abgeordneten-am-21012016/
gedruckt am: Donnerstag, 14. Dezember 2017