DemokratieWEBstatt.at

Wie aus Meinungen Argumente werden

Um in der Politik eine Entscheidung treffen zu können, ist eine Meinung wichtig, die von der Mehrheit unterstützt wird. Deshalb werden zahlreiche Diskussionen und Gespräche geführt, in denen PolitikerInnen ihre Meinung vertreten. Damit man mit dieser Meinung aber nicht allein ist, müssen gute Argumente gefunden werden, um die anderen zu überzeugen.

Der Sitzungssaal des Nationalrates
Sitzungssaal des Nationalrates © Stefan Olah / Parlamentsdirektion

Aber nicht nur in der Politik sind Argumente und eine sachliche Auseinandersetzung mit den Standpunkten von anderen gefragt.
Wohin soll der nächste Familienausflug gehen und wie wird die Gemeinschaftsecke in der Klasse gestaltet? Auch in der Familie und in der Schule ist es wichtig, verschiedene Meinungen anzuhören und Argumente zu sammeln, um andere dafür zu begeistern. Deine Argumente sollen den anderen klar machen, warum du dieser Meinung bist und gute Gründe liefern, sich deiner Meinung anzuschließen. Je mehr Argumente du auf deiner Seite hast, desto leichter wird es, andere davon zu überzeugen. Und je mehr Informationen und Wissen du zu einem Thema hast, desto sicherer kannst du argumentieren und deine Meinung vor anderen vertreten.

Im Gegensatz dazu stützt sich ein Vorurteil nicht auf Wissen. Oft werden nur Vermutungen und Verallgemeinerungen angestellt und nicht selten spielt dabei auch Furcht eine große Rolle. Vorurteile zu entlarven, ist nicht immer leicht. Deshalb ist es wichtig, sich bei der eigenen Meinungsbildung immer die Frage zu stellen, ob man selbst genug Wissen und Fakten gesammelt hat, um ein gutes und kritisches Urteil fällen zu können, und keinem Vorurteil aufsitzt.

Hast du schon einmal eine Plenarsitzung im Parlament gesehen? Da wird heftig diskutiert, debattiert und Meinung ausgetauscht. In unserem Kalender halten wir dich über alle Sitzungen des Parlaments am Laufenden!

Ein Kind notiert sich etwas mit einem Bleistift in sein Heft.
Argumente sammeln © glenamoy / Clipdealer

Argumente sind auch wichtig, um Dinge besser erklären zu können. Wenn du zum Beispiel ein Referat für die Schule vorbereitest, dann sammelst du dafür zuerst möglichst viele Informationen etwa aus Schulbüchern, aus dem Internet oder du befragst jemanden, der sich besonders gut auskennt. Das ist wichtig, dir deine eigene Meinung über ein Thema zu bilden.

Kritisch sein“ leitet sich vom griechischen Wort für „Kritik“ ab und bedeutet „unterscheiden, trennen“. Damit ist gemeint, Dinge oder Personen aufgrund von Fakten zu hinterfragen und beurteilen zu können.

https://www.demokratiewebstatt.at/https://www.demokratiewebstatt.at/thema/thema-sag-deine-meinung/was-meinst-du/wie-aus-meinungen-argumente-werden/
gedruckt am: Samstag, 24. Juni 2017