DemokratieWEBstatt.at

Faschismus

Unter Faschismus versteht man eine rechtsextreme politische Bewegung, die politische GegnerInnen verfolgt, einsperrt und sogar tötet. Faschismus lehnt Demokratie ab und will die unbeschränkte Macht eines Diktators („Führers“). Die Herrschaftsform des Faschismus ist die Diktatur.

Der Faschismus entstand Anfang des 20. Jahrhunderts in Italien. Mit gezieltem Terror, Gewalt und Propaganda gelang es der faschistischen Bewegung, die parlamentarische Demokratie zu zerstören und die Macht an sich zu reißen. Auch in zahlreichen anderen europäischen Ländern konnte der Faschismus Fuß fassen. In Deutschland und Österreich hieß die faschistische Bewegung Nationalsozialismus. Ihr Zeichen war das Hakenkreuz, ihr „Führer“ Adolf Hitler.

zurück

Alle Einträge anzeigen

https://www.demokratiewebstatt.at/demokratie/lexikon/
gedruckt am: Montag, 23. Oktober 2017