Republik Österreich - Parlament Republik Österreich - Parlament
DemokratieWEBstatt.at

DemokratieWERKstatt „Annexion 1938“

Im Workshop der DemokratieWERKstatt zum Thema „Annexion 1938“ steht das Gespräch im Vordergrund. Im Plenum und in Kleingruppen haben die Jugendlichen Gelegenheit, ihre Fragen an die ZeitzeugInnen zu stellen. Eingebettet ist dieses Zusammentreffen in eine Vor- und Nachbereitung vor Ort, die durch entsprechende Angebote an die Lehrenden ergänzt wird. Zudem fließt Persönliches der ZeitzeugInnen wie Texte, Dokumente und Fotos in diese gemeinsame Arbeit ein.
Am Ende des Workshops entsteht ein Film, der die Reflexionen der Jugendlichen zu Themen wie „Jugend in autoritären Systemen und im Nationalsozialismus“, „Wirtschaftliche Situation der Menschen“, „Zerschlagung der Demokratie/Verlust der Grundrechte“ oder „Propaganda“ zeigt. Diese Fragen werden  mit dem/der ZeitzeugIn ausführlich besprochen.  
Inhaltlich begleitet werden die Workshops, an denen bislang unter anderen Käthe Sasso und Friedrich Zawrel teilgenommen haben, von der Historikerin Dr.in Ulrike Felber (z.B. Historikerkommission, KZ-Gedenkstätte und Zeitgeschichte Museum Ebensee, Lektorin Universität Wien).

Die Workshops dauern vier Stunden und richten sich an Jugendliche ab der 9. Schulstufe, die das Thema Nationalsozialismus im Unterricht schon behandelt haben. An einem Workshop können maximal 25 Jugendliche teilnehmen.

Für Gruppen mit größerem Zeitbudget wird eine ausführlichere Beschäftigung empfohlen: In einer Workshop-Reihe mit drei jeweils vierstündigen Terminen können die Themen noch stärker reflektiert werden. Dabei steht jeweils ein Workshop zu vier Stunden nur der Vor- und Nachbereitung zur Verfügung. Ein Workshop steht dann zur Gänze im Zeichen des Zusammentreffens mit einem/einer ZeitzeugIn.

Nähere Informationen unter demokratiewerkstatt@remove-this.parlament.gv.at

Für die freundliche Unterstützung bei Recherchen und bei der Kontaktaufnahme mit Zeitzeuginnen und Zeitzeugen bedankt sich die Parlamentsdirektion bei den bewährten Kooperationspartnern, dem Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes (DÖW) und der Abteilung I/6 im Bundesministerium für Bildung und Frauen.

Hier kannst du dir die Beiträge ansehen:

15.01.2013 (Film), HS I „Musikhauptschule“, 1100 Wien, Wendstattgasse 5, Klasse 4B
29.01.2013 (Film), BG 8, 1080 Wien, Jodok-Fink-Platz 2, Klasse 6B
12.02.2013 (Film), Berufsschule für Handel und Administration, 1160 Wien, Panikengasse 31, Klasse 3 GF
19.02.2013 (Zeitung), HS Strasswalchen, 5204 Strasswalchen, Aichbergstraße 1, Klasse 4C
26.02.2013 (Zeitung), BG/wirtschaftskundl. BRG Wien, 1180 Wien, Haizingergasse 37, Klasse 7A
05.03.2013 (Film), BG/wirtschaftskundl. BRG Wien, 1180 Wien, Haizingergasse 37, Klasse 7A
18.04.2013 (Zeitung), BG/wirtschaftskundl. BRG Wien, 1180 Wien, Haizingergasse 37, Klasse 7A
07.05.2013 (Film), BG/BRG Lilienfeld, 3180 Lilienfeld, Klosterrotte 1, 4 G Klasse
28.05.2013 (Film), GRG10, Laaer Berg, 1100 Wien, Laaer Berg Straße 25–29, Klasse 5B
04.06.2013 (Film), BG Franklinstraße, 1210 Wien, Franklinstraße 21, Klasse 5B
11.06.2013 (Film), BR/BRG St. Ursula,1230 Wien, Franz Asenbauer-Gasse 49, Klasse 7B
22.10.2013 (Film), BRG Linzerstraße, 1140 Wien, Linzerstraße 146, Klasse 6D
07.11.2013 (Film), Gymnasium und Werkschulheim des evangelischen Schulwerkes, 1110 Wien, Klasse 6A
12.11.2013 (Film), BRG Linzerstraße, 1140 Wien, Linzerstraße 146, Klasse 6C
12.12.2013 (Film), BG/BRG Perchtoldsdorf, Roseggergasse 2–4, 2380 Perchtoldsdorf, Klasse 4D
März 2013 (Monatszeitung), Annexion 1938 – Berichte aus der Zeit

https://www.demokratiewebstatt.at/demokratiewerkstatt/was-bisher-geschah/zeitzeuginnen-und-zeitzeugen/annexion-1938/
gedruckt am: Donnerstag, 22. August 2019