Republik Österreich - Parlament Parlament Österreich - Parlament
DemokratieWEBstatt.at

Was bedeutet Diplomatie?

Gute Beziehungen zu anderen Ländern sind wie Freundschaften: Sie müssen gepflegt werden. Vertrauen, Gesprächsbereitschaft sowie ein Begegnen auf Augenhöhe gehören dazu, und wenn es doch mal Streit gibt, müssen beide bereit sein, aufeinander zuzugehen. All das ist auch Aufgabe der Diplomatie. Sie ist das wichtigste Mittel außenpolitischen Handelns.

Nachgefragt: Warum spricht man von Diplomatie?

Als „Diplom“ bezeichnete man früher nicht etwa Zeugnisse sondern Briefe. Das griechische Wort heißt nämlich übersetzt „doppelt gefaltetes Papier“. Schon vor hunderten Jahren haben Boten und Gesandte solche schriftlichen Mitteilungen im Namen ihres Landes überbracht.

Diplomatie beschreibt eine besondere Form des Umgangs mit Menschen. Wer als diplomatisch gilt, beweist Taktgefühl und Respekt dem anderen gegenüber. In der Politik ist damit insbesondere das Verhandeln zwischen Staaten gemeint, dafür zuständig sind Diplomat:innen, die im Auftrag ihres Heimatlandes mit anderen Ländern in Kontakt treten.

Das kleine ABC der Diplomatie

https://www.demokratiewebstatt.at/thema/politik-und-rechte/thema-diplomatie-aussenpolitik/was-bedeutet-diplomatie
gedruckt am: Freitag, 24. Mai 2024