Republik Österreich - Parlament Republik Österreich - Parlament
DemokratieWEBstatt.at

Klima und Klimawandel

Vielleicht erinnerst du dich, wie du letztes Jahr im Jänner einen tollen Schneemann gebaut hast, nachdem es so viel geschneit hat. Oder dass es im Sommer so heiß war, dass du zur Abkühlung gerne ins kalte Wasser gesprungen bist. Und dass es zu Weihnachten wieder einmal nur geregnet anstatt geschneit hat. 

Kann man deshalb bereits etwas über das Klima in Österreich sagen? Nein, der viele Schnee im Jänner, die Hitze im Sommer und die milden Temperaturen um Weihnachten waren Wetterereignisse. Erst wenn man über längere Zeit beobachtet, wie warm oder kalt es ist, wieviel es regnet und schneit, wie stark der Wind bläst und wie sich der Luftdruck verändert, kann man etwas über das Klima sagen. Wenn man diese Daten miteinander vergleicht, kann man erkennen, ob und wie sich das Klima in einem Gebiet verändert hat.

Auf den Punkt gebracht:

Eine Hitzewelle im Sommer oder viel Schnee im Winter sind einzelne Wettereignisse. Wenn wir diese Wetterereignisse über längere Zeit beobachten und vergleichen, sehen wir, ob und wie sich das Klima verändert hat. 

Wenn sich das Klima über einen längeren Zeitraum verändert, spricht man von „Klimawandel“. Ein Beispiel dafür ist die globale Erderwärmung. Dass die Temperatur auf der Erde ansteigt, ist in der Geschichte unseres Planeten schon oft vorgekommen. Das Besondere an der derzeitigen Situation ist, dass die Temperatur so schnell und so stark ansteigt. Auch die Ursache dafür ist neu: Der Anstieg wird vor allem vom Menschen verursacht. Die Gründe dafür sind unter anderem der steigende Verbrauch an fossilen Energieträgern wie Kohle und Erdöl, die Abholzung der Regenwälder sowie die Massentierhaltung.

Durch den Klimawandel kommt es zudem öfter zu Überschwemmungen und Dürren. Der Wasserspiegel wird weltweit ansteigen, kleinere Inselstaaten könnten im Meer versinken. Dazu kommt, dass viele Tiere und Pflanzen vom Aussterben bedroht sind.

https://www.demokratiewebstatt.at/thema/umwelt/thema-klimawandel/klima-und-klimawandel
gedruckt am: Montag, 3. August 2020