Republik Österreich - Parlament Republik Österreich - Parlament
DemokratieWEBstatt.at

Was ist meine Generation?

Eine Generation definiert sich nicht nur über ihr Alter und den Abstand zur nächsten Generation, sondern zum Beispiel auch über ihren Musikgeschmack, die Lebensweise oder darüber, was man gern anzieht oder über gemeinsame Erlebnisse und Erfahrungen. Aber auch politische und gesellschaftliche Veränderungen prägen eine Generation und schaffen ein Zusammengehörigkeitsgefühl. Beispiele dafür sind der gesellschaftliche Widerstand gegen die Inbetriebnahme des Atomkraftwerks Zwentendorf oder die „Fridays for Future“-Bewegung.

Von der Nachkriegsgeneration bis zur Generation Z

Im Fernsehen, in Zeitungen oder im Internet ist immer wieder von verschiedenen Generationen die Rede. Diese Einteilungen und Benennungen sind aber sehr subjektiv und teilweise auch umstritten. 

Zur Nachkriegsgeneration werden all jene Menschen gezählt, die nach dem Zweiten Weltkrieg geboren wurden. Menschen, die zwischen 1940 und 1955 geboren wurden, werden auch als „68er-Generation“ bezeichnet. Wer zwischen 1955 und 1970 geboren wurde, gehört der „Baby Boom Generation“ an. Alle Menschen, die von 1970 bis 1985 geboren wurden, werden als „Generation X“ bezeichnet. Darauf folgt die „Generation Y“ (geboren zwischen 1985 und 2000), auch „Generation Me“ oder „Millenials“ genannt.

Nachgefragt: Woher kommt die Bezeichnung „Generation X“?

Wie wir den Begriff heute verwenden, beruht auf einem Missverständnis. Der Autor Douglas Coupland wollte mit dem Begriff im Jahr 1991 ausdrücken, dass sich die damals jungen Erwachsenen keinen allgemeinen Namen für ihre Generation geben lassen wollten. Mit dem Begriff „Generation X“ lieferte Coupland diesen Namen ungewollt jedoch selbst.

Du und deine Geschwister und FreundInnen werden von den Medien gerne als Generation Z (geboren ab dem Jahr 2000) oder Generation Internet bezeichnet – ihr seid die ersten, die mit Computer und Internet schon ganz selbstverständlich aufgewachsen sind. 

Jeder Mensch gehört aber nicht nur einer dieser genannten Generationen an, sondern kann sich in mehreren Generationen wiederfinden. Man kann also gleichzeitig Kind und selbst Mutter oder Vater sein. Deine Oma und dein Opa sind deine Großeltern und zugleich die Eltern deiner Mutter bzw. deines Vaters. Auch innerhalb einer Generation sind nicht alle gleich. Und zwischen den Generationen gibt es oft mehr Gemeinsamkeiten als man denkt. 

https://www.demokratiewebstatt.at/thema/jung-und-alt/miteinander-gross-werden/my-generation
gedruckt am: Donnerstag, 2. Juli 2020