Republik Österreich - Parlament Republik Österreich - Parlament
DemokratieWEBstatt.at

Miteinander groß werden

Jede Generation von jung bis alt hat ihre Besonderheiten und eigenen Wünsche, Ideen und Wertvorstellungen. In einer Familie kann es da schon manchmal zu kleineren oder größeren Streitereien kommen. Auch innerhalb einer Gesellschaft gibt es immer wieder Meinungsverschiedenheiten zwischen den Generationen und es ist gar nicht immer leicht, alle Bedürfnisse unter einen Hut zu bringen. Gleichzeitig können die verschiedenen Generationen aber auch viel voneinander profitieren. 

Das geht am einfachsten, wenn sich Kinder, Eltern und Großeltern auch regelmäßig sehen. Vor 50 Jahren war es noch ganz selbstverständlich, dass mehrere Generationen im gleichen Haus gelebt haben. Deine Großeltern können sich sicher noch daran erinnern, dass sie mit ihren Großeltern (also deinen Ur-ur-Großeltern) gemeinsam am Tisch gesessen sind und gegessen haben.

In den letzten Jahrzehnten haben sich die Familienstrukturen aber stark gewandelt. Viele Familien sind auf verschiedene Orte oder sogar Länder verstreut. Nicht alle Kinder haben die Möglichkeit, ihre Großeltern regelmäßig zu sehen. Diejenigen Familien, deren (Groß)Eltern in der Nähe wohnen, genießen viele Vorteile.

© Clipdealer / Sean Prior
© Clipdealer / Sean Prior

Wenn die Eltern in der Arbeit sind, passen Oma und Opa auf ihre Enkelkinder auf, gehen mit ihnen zum Spielplatz, begleiten sie zum Fußballtraining oder zum Arzt. Mama und Papa helfen den Großeltern dafür im Haushalt oder beim Einkauf. Und die Kinder sorgen dafür, dass die Großeltern „jung“ bleiben.

Auch wenn es manchmal unterschiedliche Auffassungen gibt, sind Verständnis und die Bereitschaft, füreinander da zu sein, die Voraussetzung für ein gutes Zusammenleben. Jede Generation hat Wissen und Fähigkeiten, mit denen sie einen wertvollen Beitrag dazu leisten kann.

https://www.demokratiewebstatt.at/thema/jung-und-alt/miteinander-gross-werden
gedruckt am: Donnerstag, 21. Mai 2020