Republik Österreich - Parlament Republik Österreich - Parlament
DemokratieWEBstatt.at

November: Novemberpogrome

9./10. November: Im gesamten Deutschen Reich finden antijüdische Pogrome statt, auch in Wien und den österreichischen Bundesländern. Unter der Führung von Mitgliedern der SA (Abkürzung für Sturmabteilung, Ordnungstruppe der NSDAP) und SS stürmten Nationalsozialisten und Sympathisanten jüdische Einrichtungen. Sie fuhren mit Lastautos durch die Straßen, plünderten, zerstörten, brandschatzten und fingen Männer und Frauen, die sie für Juden hielten, zusammen. Allein in Wien wurden 42 Synagogen und Bethäuser verwüstet und in Brand gesteckt, tausende Geschäfte und Wohnungen jüdischer BürgerInnen zerstört, Familien verhaftet.

In Anspielung auf die zahlreichen geborstenen Fensterscheiben bezeichneten die Nationalsozialisten die Terroraktion zynisch als „Reichskristallnacht“.

https://www.demokratiewebstatt.at/thema/thema-gedenken-1938-annexion-oesterreichs/das-jahr-1938-in-oesterreich/novemberpogrome
gedruckt am: Mittwoch, 16. September 2020