Republik Österreich - Parlament Republik Österreich - Parlament
DemokratieWEBstatt.at

Das war der Chat zum Thema „Globalisierung“

Was bedeutet Globalisierung? Wer profitiert davon, wer leidet darunter? Was können wir alle tun, damit die Globalisierung „fairer“ verläuft? Die Schüler:innen aus Graz hatten sich viele Fragen zum Thema „Globalisierung“ an die teilnehmenden Politiker:innen Otto Auer (Bundesrat, ÖVP), Stefan Schennach (Bundesrat, SPÖ), Elisabeth Götze (Abgeordnete zum Nationalrat, Grüne) und Katharina Werner (Abgeordnete zum Nationalrat, NEOS) überlegt. Das Anliegen der Schüler:innen war klar: Sie wollten von den Politiker:innen wissen, was die Politik, aber auch jede und jeder von uns dazu beitragen kann, die Globalisierung fairer zu gestalten. Die Politiker:innen erklärten, dass die Globalisierung kann nicht rückgängig gemacht werden kann, aber gerechter und nachhaltiger sein sollte. Einerseits braucht es dafür politische Rahmenbedingungen, zum Beispiel Handelsabkommen und ein Lieferkettengesetz, bei denen auf Umwelt und Menschenrechte geachtet wird. Gleichzeitig können alle Menschen durch ihr Kaufverhalten einen Teil dazu beitragen: Wenn möglichst saisonale und regionale Lebensmittel gekauft werden, wird die Umwelt geschützt. Bei Waren und Produkten aus anderen Herkunftsländern sollte man darauf achten, dass die Produzent:innen einen fairen Lohn für ihre Arbeit erhalten.

Herzlichen Dank an alle Beteiligten:

Schüler:innen der 5.Klasse des BG/BRG Kirchengasse Graz (Stmk.) mit ihrem Lehrer, Herr Mag. Peter Lintner 

die beteiligten Abgeordneten:

ÖVP: Herr BR Otto Auer
SPÖ: Herr BR Stefan Schennach
Die Grünen: Frau NR-Abg. Elisabeth Götze
NEOS: Frau NR-Abg. Katharina Werner 

Lerne PolitikerInnen besser kennen...

 

https://www.demokratiewebstatt.at/thema/thema-globalisierung/chat-mit-politikerinnen-2022
gedruckt am: Donnerstag, 11. August 2022