Republik Österreich - Parlament Republik Österreich - Parlament
DemokratieWEBstatt.at

Passen Politik und Humor zusammen?

Dürfen ernste Anliegen mit Humor vorgebracht werden? Immer wieder zeigt sich, dass lustig präsentierte Inhalte mehr Aufmerksamkeit erhalten und auch Menschen ansprechen, die wenig Interesse an Politik haben. Andererseits können Scherze oder Witze schnell falsch verstanden werden und als unangebracht wahrgenommen werden.

Nachgefragt: Was ist Politainment?

Die Vermischung von Politik, Information und Unterhaltung wird Politainment genannt. Darunter versteht man sowohl politische Unterhaltung als auch unterhaltende Politik. Bei der politischen Unterhaltung greifen Massenmedien politische Themen in ihren Sendungen oder Beiträgen auf und versuchen sie auf unterhaltende Weise, zum Beispiel in Form von Diskussionsrunden oder Talkshows, einzubinden. Bei der unterhaltenden Politik verwenden PolitikerInnen humorvolle Vergleiche oder scherzhafte Formulierungen, um auf ihre Anliegen aufmerksam zu machen.

Vor allem am 1. April gibt es immer wieder scherzhafte Beiträge von PolitikerInnen. In Dänemark hatte zuletzt etwa die Landwirtschaftsministerin vorgeschlagen, den dänischen Heringsfischfang durch eine Mauer im Meer ankurbeln zu wollen. Manche Scherze sind aber auch einfach nur aus einem Hoppala entstanden. So brachte etwa der Lachanfall des ehemaligen Schweizer Finanzministers Hans-Rudolf Merz im schweizerischen Bundesrat große Aufmerksamkeit und millionenfache Klicks auf Youtubemit sich.

https://www.demokratiewebstatt.at/thema/lebensbereiche/thema-politik-und-humor/auch-spass-muss-sein/passen-politik-und-humor-zusammen
gedruckt am: Donnerstag, 15. Juli 2021