Republik Österreich - Parlament Republik Österreich - Parlament
DemokratieWEBstatt.at

Jugendkultur und (Pop-)Musik

55.000 Fans können es nicht erwarten, dass vier junge Männer endlich zu singen beginnen. Der Auftritt der Beatles am 15. August 1965 in New York toppte alles bisher Dagewesene. Die „Beatlemania“ erreichte ihren Höhepunkt, und die Popmusik wurde zum weltweiten Phänomen.

Popmusik wurde ab den 1950er-Jahren bekannt und entstand aus einer Vielzahl von Musikrichtungen, wie dem Rock 'n' Roll, Jazz, Blues und anderen populären Musikrichtungen der Zeit. Viele dieser Musikstile kamen aus subkulturellen Kontexten und standen für „Unangepasstheit“, Provokation und für Freiheit und Rebellion.

Pop-Musik als Lebensgefühl einer ganzen Generation

Pop drückt dabei mehr als nur Klang aus, es spiegelt das Lebensgefühl einer ganzen Generation wider. Heute bezeichnet Popmusik jede Musik, die vielen Menschen gefällt und sich vor allem an ein jüngeres Publikum richtet. Eng mit der Popmusik verbunden sind Starkult, Massenhysterie und spektakuläre Bühneninszenierungen. Von KritikerInnen wird Popmusik heute als einfach gestrickte Massenfließbandware und einfallsloses Konsumprodukt der Musikindustrie abgetan.

Nachgefragt: Was ist Pop?

Popmusik ist ein Phänomen des 20. und 21. Jahrhunderts, der Begriff leitet sich von „populär“ (von lateinisch populus ‚Volk‘) für „bekannt“ bzw. „beliebt“ ab. Mit der Bezeichnung „Pop“ stellten sich KünstlerInnen ab den 1960er Jahren gegen eine elitäre Auffassung von Kunst, Musik und Kultur. Heute wird eine Vielzahl von massentauglichen Kulturgütern aus Kunst, Literatur und Mode mit der Bezeichnung „Pop“ oder „poppig“ versehen.

Die Trends und Codes der Popmusik ändern sich schnell. In den 1950er Jahren sorgten Rock’n’Roll, Petticoats und Gelfrisuren für Empörung. In den 1960er und 70er Jahren standen Hippies und ihre Friedensanliegen für Rebellion und Aufbegehren. Heute werden Ihre Lieder und Moden zwar vielfach zitiert, haben aber keinerlei provokative Aussagekraft. Der Wechsel von gesellschaftskritischer Subkultur zum angepassten Mainstream vollzieht sich in der Popkultur immer schneller.

Popmania

Pop hat sich heute in unzählige Stilrichtungen verzweigt und ist zu einem weltweiten Phänomen geworden. Er reicht von den wummernden Bässen des Techno Sounds bis hin zu den wortstarken Klängen von Rap und Hip-Hop. Rock’n’Roll und Hardrock haben Einzug in die Volks- und Schlagermusik gehalten. Boy- und Girlbands aus Asien begeistern weltweite Fangemeinden. Auch der gesellschaftskritische Austropop hat heute eine neue Generation an MusikerInnen in Österreich inspiriert.

https://www.demokratiewebstatt.at/thema/lebensbereiche/thema-politik-und-musik/musik-und-protest/jugendkultur-und-pop-musik
gedruckt am: Mittwoch, 20. Oktober 2021