Republik Österreich - Parlament Republik Österreich - Parlament
DemokratieWEBstatt.at

Was ist ein ökologischer Fußabdruck?

Mit unserem Lebensstil haben wir viel Einfluss auf die Umwelt. Je nachdem wie viel wir mit dem Auto fahren, ob wir das Licht abdrehen oder brennen lassen, wenn wir aus dem Zimmer gehen, woher unsere Lebensmittel kommen oder wie viel Müll wir erzeugen, verbrauchen wir mehr oder weniger Energie und natürliche Vorräte. 

Dieser Verbrauch kann mit dem „ökologischen Fußabdruck“ gemessen werden. Der ökologische Fußabdruck zeigt, wie viel Fläche der Erde nötig ist, um den Lebensstil eines Menschen aufrecht zu erhalten. Was heißt das konkret?

Kein nachhaltiger Umgang mit Ressourcen

Wenn man die Welt gerecht aufteilen würde, würden derzeit für jeden Menschen etwa 1,7 Hektar Fläche zur Verfügung stehen, um seine verbrauchten Ressourcen erneuern und den entstandenen Abfall aufnehmen zu können. So wie wir aber heute leben, braucht jeder Mensch durchschnittlich 2,87 Hektar Fläche. 

Weltweit verbrauchen wir Menschen also 1,5-Mal mehr natürliche Ressourcen im Jahr, als die Erde uns zur Verfügung stellen kann. Die Erde kann sich also nicht mehr erholen. Sollten wir unseren Lebensstil nicht entsprechend anpassen, bräuchten wir laut ExpertInnen im Jahr 2030 schon zwei Erden, um unseren Energiebedarf zu decken. Wenn alle Menschen so leben würden wie die Menschen in Europa, wären sogar drei Erden notwendig. 

Auf der Seite des Forum Umweltbildung kannst du deinen persönlichen Fußbadruck berechnen.

https://www.demokratiewebstatt.at/thema/thema-umwelt-und-klima/woher-kommt-die-dicke-luft/was-ist-ein-oekologischer-fussabdruck
gedruckt am: Montag, 28. September 2020