Republik Österreich - Parlament Republik Österreich - Parlament
DemokratieWEBstatt.at

Burgenland übernimmt Vorsitz im Bundesrat

© Parlamentsdirektion / Photo Simonis

Am 1. Juli hat das Burgenland den Vorsitz im Bundesrat übernommen. Die neue Bundesratspräsidentin Inge Posch-Gruska (SPÖ) will das Thema „Kinderrechte“ in den Mittelpunkt ihrer Arbeit stellen. Die Bundesländer wechseln sich beim Vorsitz im Bundesrat alle sechs Monate ab. Der Vorsitz wechselt in alphabetischer Reihenfolge: Vor dem Burgenland war Wien an der Reihe, danach folgt Kärnten.

Mehr zur Präsidentin des Bundesrates

Zum Thema „Kinderrechte“

https://www.demokratiewebstatt.at/aktuelles/news/
gedruckt am: Samstag, 14. September 2019