Republik Österreich - Parlament Republik Österreich - Parlament
DemokratieWEBstatt.at

Gedenktag: Ausbruch des Ersten Weltkrieges

In der Säulenhalle des Parlaments wurden während des Ersten Weltkrieges Verwundete behandelt © Österreichisches Staatsarchiv

Am 28. Juli 1914 erklärte Österreich-Ungarn Serbien den Krieg. Das war der Beginn des Ersten Weltkrieges. Zunächst zogen viele Soldaten mit Begeisterung und der Überzeugung, Österreich-Ungarn sei militärisch überlegen, an die Front. 1918 endete der Krieg, die Folgen für Österreich-Ungarn waren verheerend: Rund 1,5 Millionen Soldaten der österreichisch-ungarischen Armee hatten ihr Leben verloren, die Donau-Monarchie zerfiel.

Mehr dazu kannst du im Schwerpunktthema „Der Erste Weltkrieg“ nachlesen.

https://www.demokratiewebstatt.at/aktuelles/news/
gedruckt am: Freitag, 20. September 2019